Wie fandet ihr Dragonball GT?

      Ich mag GT als abschließendes Kapitel der Geschichte sehr. Alle drei Serien formen für mich ein Werk, dass die Geschichte von Son Goku erzählt. Von seiner ersten Begegnung mit Bulma bis hin zum letzten Abschied, wo er mit Shenlong abreist.

      An sich liebe ich das Setting in GT. Im ersten Arc auf der Suche nach den Dragonballs kommt dies am stärksten zum Vorschein, in dem die Storywelt um viele interessante und zauberhafte Welten erweitert wird. Genau so die Krise mit der Hölle, wo wir einige altbekannte Gegner wiedersehen. Der abschließende Arc rundet die gesamte Geschichte gelungen ab, in dem jetzt die Dragonballs die letzte Prüfung, die die Helden bestehen müssen, darstellen.

      Von der Animation finde ich GT im Großen und Ganzen auch sehr ansprechend, mit wunderschönen Hintegründen und interessantem Gebrauch von Technicken (wie z.B. Baby Gohans Kamehameha gegen Piccolo, wo der Krater es in vierteilt oder der Schauplatz wo er gegen Vegeta kämpft (mit den Windkraftanlagen) und seinen Kopf brutal durch den Boden schleift).

      Und mit Abstand liebe ich die Musik. Tokunaga hat hier etwas so gewaltiges und vielfältiges geschaffen, dass die Serie perfekt ergänzt und ihr so einen nostalgisch, träumerischen Strich gibt. Höre die Musik fast täglich, einfach toll.

      Deswegen kann ich für meine Fassungslosigkeit nach fast 9 Jahren immer noch keine richtigen Worte finden, wenn ich daran denke, was RTL2 damals mit der deutschen Version gemacht hat. Die größte Schande, die sie jemals verzapft haben. Traurig ohne Ende.
      Die ultimative Fusion!
      Ich sehe GT nicht wirklich als Fortsetzung an.
      Die Story hat mich einfach nicht so angesprochen.
      Eine Ungereimtheit in der Story war unter anderem, die Art, wie man zum SSJ4 wird (Kontrolle über Goldenen Oozaru). Die führte nämlich dazu, dass der SSJ4 nicht wirklich als vierter betrachtet werden kann, weil man ihn theoretisch auch schon direkt nach dem SSJ erreicht haben könnte.

      Am meisten gestört hat mich:

      - wie gesagt, Erreichen der Evolution zum SSJ4
      - dass Son Goku wieder zum Kind wurde (nimmt einfach die Ernsthaftigkeit aus den Kämpfen)
      - Vegetas neue Frisur, anfangs sogar Vegeta mit Bart (dafuq)
      - Die Black Star Dragonballs, welche eine weitere Ungereimtheit in der Story darstellen


      Was ich mir von Dragonball Super wünsche:

      - eine gut durchdachte Story
      - weiterhin die furiosesten Kämpfe des Universums :D
      - Nicht zu viele neue Evolutionen (vielleicht stattdessen neue Skills)
      - Ausnutzung der neuen technischen Möglichkeiten (mache mir abei keine Sorgen, siehe die beiden neusten Filme)
      - hoffentlich wieder eine gute Synchro auf deutsch (und hoffentlich nicht erst in einem Jahrzehnt xD)
      - eine größere Rolle für Oob als in GT (er wurde ja als der dargestellt, der auch mal die Welt retten könnte)
      - bitte, lasst Gohan wieder trainieren
      - Kein Kaputtschneiden in der deutschen Version! (Wie in GT)! Lieber erst wieder später ausstrahlen, wie Z.






      Gogetto schrieb:

      Ich mag GT als abschließendes Kapitel der Geschichte sehr. Alle drei Serien formen für mich ein Werk, dass die Geschichte von Son Goku erzählt. Von seiner ersten Begegnung mit Bulma bis hin zum letzten Abschied, wo er mit Shenlong abreist.


      Hallo, das oben ist auch mein Gesamtfazit ! Bei allen unlogischen Vorkommnissen - die sehe ich wie 4Just - aber insgesamt stimmt für mich der gesamte Storybogen !
      Denn für mich persönlich ist die Kernaussage von DB/DB Z/DB GT das Son Goku, trotz aller Fortschritte seiner Partner/Freunde, der stärkste Kämpfer des Universums ist !
      Trotz dessen, das ich immer für ein Orginal-Toriyama-Ende war, sehe ich genau diese Aussage in Gefahr, wenn z.B. Vegeta nun auch alle weiteren "Saiyajin-Formen" zu erreichen scheint ... denn das wäre für mich die größte Enttäuschung einer DB Z Fortsetzung - Son Goku soll der stärkste bleiben !

      Bis denne
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Daikon“ ()

      Erst mal Hallo an alle.

      4Just schrieb:

      - eine größere Rolle für Oob als in GT (er wurde ja als der dargestellt, der auch mal die Welt retten könnte)

      Dragonball Super spielt nach der Boo-Saga und vor der Oob-Saga. Das heißt, dass Oob noch gar nicht vorkommen sollte. Ich weiß zwar nicht, wie viele Jahre in der Serie vergehen, aber ich denke nicht, dass sie bis zu zehn Jahre kommt.

      Meine Meinung zu Dragonball GT:
      Ich fand GT nicht grottenschlecht aber ich gucke Dragonball Z viel lieber, weil mir die Handlung einfach besser gefällt. Auch ich würde es besser finden, wenn Son-Goku weiterhin ein Erwachsener bleiben würde oder wenigstens am Ende der Serie zurückverwandelt werden würde.

      Meine Erwartung/Meinung zu Dragonball Super:
      Ich erwarte auf jeden Fall eine völlig neue Handlung, zumindest in den nächsten Folgen. Bis jetzt ist eigentlich alles wie bei Battle of Gods; Son Goku trainiert bei Meister Kaio, Bulma feiert Geburtstag, Vegeta trainiert erst bei erhöhter Schwerkraft, kommt dann aber doch, nachdem er von Kaio gehört hat, dass Beerus auf die Erde kommt. Auch dass er versucht, Beerus nicht aufzuregen ist gleich. Und nachdem Beerus Bulma geschlagen hat, rastet Vegeta aus. Ich hoffe, dass sich das im Laufe der Serie noch ändern wird.

      Bis Bald

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Javaki“ ()

      Kinoko schrieb:

      Dragonball Super spielt nach der Boo-Saga und vor der Oob-Saga.

      Anfang Mai wusste man das aber noch nicht ;)

      Kinoko schrieb:

      Ich erwarte auf jeden Fall eine völlig neue Handlung, zumindest in den nächsten Folgen.

      Mir gefallen alle Staffeln von Dragonball sehr. Und ich
      finde, dass Dragonball GT ein gelungener Schluss von Dragonball ist. Dragonball
      ist einfach mein Lieblings Anime und Manga. :) <3