Angepinnt Offizieller "Dragon Ball Kai"-Thread

      Offizieller "Dragon Ball Kai"-Thread

      In Frankreich hat vor kurzem die Ausstrahlung der "Majin Buu"-Saga auf dem Sender J-One begonnen. Wie es auch schon in Südkorea der Fall ist, werden in Frankreich die internationalen/ursprünglichen Openings und Endings verwendet.

      Der Opening-Song "Fight it out!!", der von Yō Yamazaki komponiert wurde, mit Gesang von Masatoshi Ono und Texten von Hiroshi Yamada:


      Der Ending-Song "Never give up!!!", der von Mine-Chang komponiert wurde, mit Gesang von Junear und Texten von Shoko:



      In der gekürzten japanischen TV-Fassung hingegen, werden für die ersten Episoden der "Majin Buu"-Saga “Kuu-Zen-Zetsu-Go” von Takayoshi Tanimoto (Dragon Soul) und "Sehr geehrter Zarathustra" (Haikei, Zarathustra) von Good Morning America als Opening und Ending eingesetzt:


      Offizieller Upload von Haikei, Zarathustra:


      Seit Episode 112 ist “Junjō” (“Reines Herz”) von Leo Ieri das aktuelle Ending von Dragon Ball Kai in Japan:


      Offizieller Upload von Junjō:
      Schade ! Ich finde bei solchen Sachen (Filme/Games/Merchandising) sind wir in Deutschland echt noch ein Entwicklungsland ... ich weiß immer garnicht wieso ?! Wahrscheinlich weil bei uns immer die evtl. Absatzzahlen im Vordergrund stehen !
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger
      Die Absatzzahlen stehen auch bei ausländischen Unternehmen im Vordergrund, nur scheinen sie dort - im Gegensatz zu hier - die Unternehmen zufrieden zu stellen. Ohne genaue Einblicke in die Zahlen der deutschen Publisher kann ich nur Vermutungen anstellen, aber ich denke, dass die höheren Qualitätsansprüche (und dadurch höhere Produktionskosten, die höhere Absatzzahlen/Preise verlangen) ihren Teil dazu beitragen. Man muss auch bedenken, dass Dragon Ball seinen höchsten Bekanntheitsgrad in Deutschland schon 12 Jahre hinter sich gelassen hat.

      Da Battle of Gods ja schon für Deutschland angekündigt worden ist, sind wir bei den Filmen auch fast auf dem japanischen Stand. Wenn dort die Verkaufszahlen stimmen, spricht meiner Meinung nach auch nichts dagegen Fukkatsu no "F" nach Deutschland zu holen.

      Bei den Games würde ich auch nicht von Entwicklungsland sprechen. Wenn hier ein Dragon Ball-Game nicht erscheint, erscheint es auch sonst nirgendwo, außer in Japan (Dragon Ball Heroes, Zenkai Battle Royal). Die Budokai HD Collection und Dragon Ball Kinect erschienen sogar nur außerhalb Japans.


      Für den Manga würde ich mir allerdings eine Neuübersetzung wünschen. Die Kanzenban- oder Full Color-Edition wären auch schön, und Dragon Ball SD. Da hängt alles von den Verkaufszahlen der Toriyama Short Stories ab, die derzeit aber leider eher niedrig sind. Ich hoffe Jaco the Galactic Patrolman lässt diese im Mai dann wieder anwachsen.
      So differenziert habe ich es nicht betrachtet, aber es liest sich schon nachvollziehbar ... schade ist, dass Dragonball Artikel in europäischen Nachbarländern (Frankreich, Italien) besser zu erhalten sind.
      Aber Du hast Recht, das wird schon am Bekanntheitsgrad der Serie und den gesamtwirtschaftlichen Gegebenheiten in Deutschland liegen !
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „daikon“ ()

      Erschreckend, wie viele Leute diese Zwischensequenz aus Dragon Ball Z Ultimate Tenkaichi bei Facebook für Dragon Ball Kai halten: facebook.com/video.php?v=737934312988936&permPage=1

      Anscheinend haben die meisten nur Openings & Endings von Kai gesehen, und glauben deswegen (fälschlicherweise), dass es ein komplett neu animiertes Remake von Dragon Ball Z sei?
      Man muss sich ja nicht gleich die Serie (so wie ich xD) importieren. Ein Trailer reicht, um zu sehen, dass das nicht der Fall ist.

      Trailer aus den USA (4:3):


      Trailer aus Frankreich (16:9):
      Hi,

      optisch "aufgefrischt" aber nicht nachanimiert - so ist es richtig, oder ?! So hatte ich es auch verstanden, wobei Endings &Oopenings fett geworden sind ... !
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger
      Dragon Ball Z wurde damals noch komplett analog produziert. Dabei wurde auf Cels gemalt, die dann abgefilmt und auf analogem 16-mm-FIlm archiviert worden sind. Dieser 16-mm-FIlm kann theoretisch in jeder beliebigen digitalen Auflösung abgetastet werden. Je höher die Auflösung bei der Abtastung, desto mehr Details - aber auch Bildrauschen - werden sichtbar.

      Abtastung in SD-Auflösung (Funimations Dragon Ball Z Dragon Box DVD):


      Abtastung in Full-HD-Auflösung (Funimations Dragon Ball Z Level Set Blu-ray):


      Bei Dragon Ball Kai wurde das Film-Material in Full-HD abgetastet und gefiltert um das Bildrauschen zu entfernen (wodurch das Bild auch etwas an Details und Schärfe verliert).
      Außerdem wurden die Farben korrigiert (Funimations Dragon Ball Z Kai Part One Blu-ray):


      Interessanterweise wurden damals ein paar Episoden von Dragon Ball Z auf 35-mm-Film archiviert, der selbst in Full-HD-Auflösung kaum Bildrauschen aufweist, wodurch die Kai-Episoden 34-38 sehr hohe Bildschärfe bieten (Funimations Dragon Ball Z Kai Part Three Blu-ray):


      Bei aktuelleren Anime-Serien, die von Anfang an komplett digital als Rastergrafiken produziert worden sind, wie z. B One Piece oder Naruto, ist eine solche Neuabtastung nicht möglich, da es keine Informationen über die Bereiche zwischen den einzelnen Pixeln gibt. Diese Serien müssen für eine Darstellung in höherer Auflösung digital hochskaliert (Upscale) werden, wodurch aber auch keine zusätzlichen Details erzeugt werden können. Wollte man Episoden dieser Serien, die in SD-Auflösung produziert worden sind, in "echtem"/nativen Full-HD veröffentlichen, müsste man diese neu-animieren/zeichnen.

      Nur einige wenige Shots/Einstellungen (keine ganzen Szenen) wurden in Kai ab und zu digital neu gezeichnet/animiert (Beispiele aus Funimations Dragon Ball Z Kai Blu-rays):


      Die Openings, Endings & Eyechatches von Kai sind aber wie gesagt komplett neue digitale Animationen (Funimations Dragon Ball Z Kai Part Three Blu-ray):

      Bilder
      • DBZSD.png

        658,55 kB, 720×540, 450 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Javaki“ ()

      Meine ehrlich Meinung zu Dragonball Kai lautet: Wir brauchen das nicht.

      Zwar finde ich die Idee, nen Remake von DBZ auf technisch aktuellem Stand zu machen, ziemlich fett. Aber die Folgen sind meiner Meinung nach einfach zu sehr eingekürzt.
      DBZ war extrem gut, so wie es war und daran hätte man nichts ändern müssen.
      Es wurden ja nicht nur die Filler-Folgen entfernt sondern auch Hauptfolgen eingekürzt und zusammen geschnitten.
      Dies ist, wie ich finde, ne Schändelung der ursprünglichen Serie.

      PS: Das oben geschriebene ist wie mehrfach erwähnt meine Meinung und soll keine Personen in irgendeiner Weise angreifen oder beleidigen.

      Bye,
      4Just

      4Just schrieb:


      Es wurden ja nicht nur die Filler-Folgen entfernt sondern auch Hauptfolgen eingekürzt und zusammen geschnitten.
      Dies ist, wie ich finde, ne Schändelung der ursprünglichen Serie.

      Filler tritt nicht nur in Form von ganzen Folgen auf, sondern auch als einzelne Filler-Szenen. Ich glaube sogar, dass es keine einzige Dragon Ball Z-Folge gibt die 100% Filler-frei ist.
      Also ich habe in den ersten 98 Kai-Folgen keine Szene aus dem Original-Manga vermisst, im Gegenteil, manche Filler-Szenen wurden sogar dringelassen.
      Hi,
      also ich finde es am wichtigsten das DB aktiv d.h. lebendig gehalten wird. Ich bräuchte auch keine gekürzte Variante, da diese Filler einfach zu DBZ gehören, aber ich finde es gut das Fans einfach mehrere Auswahlmöglichkeiten haben und das immer mal wieder was an der Serie gemacht wird - das hält das Dragonball Universum lebendig !
      Der Vollständigkeit halber würde ich mir die DVD's auch holen und eben die überarbeitete Qualität geniessen ...

      Boah Javaki, wo hast Du denn die ganze Produktionsahnung her ?
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger

      Daikon schrieb:

      Ich bräuchte auch keine gekürzte Variante, da diese Filler einfach zu DBZ gehören, aber ich finde es gut das Fans einfach mehrere Auswahlmöglichkeiten haben und das immer mal wieder was an der Serie gemacht wird

      Sehe ich genau so, Dragon Ball Z hört durch Kai ja nicht auf zu existieren. Mir gefällt Kai sogar besser als Z, weil mir Filler-Szenen meistens unangenehm auffallen, besonders, wenn sie dem Rest der Geschichte widersprechen (und weil die japanische Tonqualität besser ist als bei meinen Z-DVDs).

      Daikon schrieb:


      Boah Javaki, wo hast Du denn die ganze Produktionsahnung her ?


      Auf Kanzenshuu.com gibt es einen allgemeinen Artikel zur analogen Anime-Produktion und zu dem "Remaster"-Prozess von Dragon Ball Kai. Im Kanzenshuu-Forum, in dem es auch ein paar japanische Fans gibt, sind auch immer wieder interessante Infos zu lesen. Die Tatsache, dass ich Medieninformatik studiere, hat wahrscheinlich auch damit zu tun ;)

      Daikon schrieb:

      Hi,
      also ich finde es am wichtigsten das DB aktiv d.h. lebendig gehalten wird. Ich bräuchte auch keine gekürzte Variante, da diese Filler einfach zu DBZ gehören, aber ich finde es gut das Fans einfach mehrere Auswahlmöglichkeiten haben und das immer mal wieder was an der Serie gemacht wird - das hält das Dragonball Universum lebendig !


      Natürlich ist es wichtig, dass Dragonball am leben bleibt, aber mir ist Kai wie gesagt zu sehr gekürzt.
      Da guck ich lieber Z mit schlechterer Quali. Außerdem macht diese alte Quali auch diesen Nostalgie-Effekt aus, den ich jedes mal hab, wenn ich die Serie gucke :D
      Abgesehen davon können wir uns in diesem Jahr nun wirklich nicht über zu wenig DB Input beschweren ;)
      Mir wäre es außerdem lieber, wenn die Story mal fortgesetzt würde, anstatt das Alte neu zu machen.
      Einfach ab Ende DBZ weiter machen und vergesssen, dass es GT gibt^^
      Denn wie alle wissen, ist das story-mäßig relativ misslungen.

      Bye,
      4Just
      Hi !

      @Javaki - ich denke vielleicht hilft dir dein Studium da wirklich "etwas" weiter

      Ansonsten finde ich auch, das es für uns Dragonballer ja wohl ein recht fettes Jahr wird - geil ! Aber genau die Tatsache das sich jeder aussuchen kann, ob er z.B. das Anime kurz oder lang schaut, das Manga in schwarz weiß oder in Farbe liest macht es doch so vielfältig und für die Fans so individuell ... ich persönlich bin eher der Retro-Vertreter, brauche aber dennoch alles vom Dragonball-Universum :thumbsup:

      Mit der Storyweiterführung ist so eine Sache ... auf der einen Seite würde ich es ganz cool finden wenn es weitergeht, auf der anderen weiß man ja nie was dabei raus kommen könnte ... dann lieber das Ende das man kennt und das einem -evtl.- gefällt, so geht es mir :thumbup:
      Daikon, der erste namentlich bekannte Saiyajin der den Planeten Plant in Besitz nahm ... der Urahn aller Krieger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Daikon“ ()

      4Just schrieb:


      Abgesehen davon können wir uns in diesem Jahr nun wirklich nicht über zu wenig DB Input beschweren ;)

      Kai startete im Jahr 2009 in Japan, und in dem Jahr gab es (abgesehen von Dragonball Evolution) so gut wie keinen DB Input, weshalb sich auch viele Fans über die Serie gefreut haben.

      4Just schrieb:


      Einfach ab Ende DBZ weiter machen und vergesssen, dass es GT gibt^^
      Denn wie alle wissen, ist das story-mäßig relativ misslungen.

      Also ich mag GT (in der japanischen Originalfassung). Ich finde es auch angenehmer zu gucken (als Dragon Ball oder Dragon Ball Z), weil ich dabei nicht ständig rumüberlegen muss, welche Szene im Manga vorkommt, und welche nicht xD
      (Bei der deutschen Fassung sieht das natürlich anders aus ;) )
      Ich weiß, dass Kai schon 2009 gestartet ist^^
      Deswegen war klar, dass die das erst zu Ende bringen.
      Danach sollte man meiner Meinung nach die Story vernünftig weiterführen.
      @Daikon: Ich weiß, dass dies riskant ist (siehe GT^^), aber wenn Akira selber die Story weiter schreiben würde, könnte es nur geil werden :D